über mich

 

Moin,

im realen Leben heiße ich Michael Pfaff, da höre ich die Kurzform Micha aber lieber.

Im Dezember 2007 hat mein großer Sohn das Hobby Geocaching aus einem Urlaub bei Freunden in Süddeutschland mitgebracht.

Nach anfänglichen Übungsversuchen habe ich mir dann am 25.01.2008 einen Account bei geocaching.com unter dem Nicknamen LOUIS CIFER eingerichtet.

Es gab seitdem aufregende und auch mal ruhige Jahre in diesem Hobby, aber ich mache es immer noch sehr gerne.

Ich bin meistens alleine, oder mit meiner Deutschen Dogge „Lady“ unterwegs, bevorzugt im Wald, auf einsamen Pfaden.

Urbanes cachen liegt mir nicht so sehr, auch brauche ich diese ganzen technischen Spielereien nur bedingt.

Ich bevorzuge tatsächlich diese sogenannten Powertrails, die nicht mit Fahrzeugen machbar sind, mit einer Laufstrecke um die 10 km. Ich möchte keine Rätselaufgaben unterwegs lösen, ich möchte laufen, suchen, finden, weiter…

Mysteries sind so eine Sache, auch die haben mir mal richtig Spaß gemacht, heute schaue ich drauf, sehe ich einen Ansatz dann versuche ich es. Wenn nicht ist mir der Cache halt egal. Ich schnorre aber auch die Lösungen wenn ich durch Hörensagen mitbekomme das es sich um eine schöne Runde handeln soll. Da bin ich ziemlich schmerzbefreit, die einzige Regel die ich beherzige ist: „Du musst im Logbuch stehen“.

Ich sammle Geocoins, Geopins und andere Trackables, bastle gerne an Grafiken, fotografiere und gehe auch mal einfach nur so wandern. Mein derzeitiges Cachemobil ist ein Jeep Wrangler JKU, ich mag US-Cars nämlich sehr.

 

 

Im Oktober 2020 bin ich dann angesprochen worden ob ich nicht Lust hätte der „DIRTBAG GEOCACHING SOCIETY EUROPE“, kurz DGS, beizutreten. Es war mir eine große Freude und ich muss zugeben das ich mich auch ein wenig geehrt fühle diesem weltweit bunten Haufen beitreten zu dürfen. DGS-Cacher lieben das Motto „Are you dirty enough“ und somit könnt Ihr Euch auch denken das es mir nichts ausmacht auch mal ein wenig dreckig zu werden.