MEET THE DEVIL

[Community Celebration Event]

GC8NN5H

HÖLLELUYAH

Es werden wieder Events gepublished.

Zumindest hier in Niedersachsen im Landkreis Diepholz sieht es zur Zeit gut aus.

(Stand: 04.07.2021 – 15:30 Uhr)

Natürlich kann sich das noch ändern.

Wer also kommen möchte und sein „Will attend“ loggt sollte unbedingt das Listing im Auge behalten.

Ich werde dort ggf. ein „Announcement“ machen wenn sich die Lage wieder verschlechtern sollte.

Aber im Moment freue ich mich wie Bolle das ich einige endlich wieder treffen darf.

 

ANNOUNCEMENT

11.07.2021

Die Inzidenzzahlen steigen leider gerade wieder an, bitte UNBEDINGT das Listing im Auge behalten.

Was mir aber im Moment Sorge bereitet ist die erlaubte Anzahl an Besuchern.

Die derzeitige Kontaktregelung droht das Event zu sprengen.

Drückt alle die Daumen das es stattfinden kann.

Nächsten Sonntag gibt es die weitere Informationen.

 

ANNOUNCEMENT

18.07.2021

Der Inzidenzwert steigt leider weiter, bitte unbedingt weiter das Listing im Auge behalten.

Danke.

Nächsten Sonntag werde ich eine Entscheidung treffen müssen.

ANNOUNCEMENT

25.07.2021

NIEDERSACHSEN
Landkreis Diepholz

Die Inzidenzen steigen leider weiter an, ich kann mit der angemeldeten Teilnehmerzahl kein vernünftiges Hygienekonzept vorlegen und ich möchte kein Risiko eingehen.

Verschiebung bis zum 31.12.2021 ist möglich, mal sehen was die Zukunft bringt.

Ich hoffe auf Euer Verständnis.

Event: Wilseder Berg

Moin,

ich war am 29.02.2020 auf dem hosenlosen Event der Gipfelstümper (GC8GHZN) auf dem Wilseder Berg nicht nur um mir das Souvenir des Leapdays zu verdienen sondern um mich mit Gleichgesinnten über unser Hobby auszutauschen.

Dazu habe ich ja schon eine Podcastepisode gemacht, heute noch ein paar visuelle Impressionen dazu.

Bevor es an den Aufstieg des gewaltigen Gipfels ging, nicht zuletzt um das fantastische Buffet zu stürmen, oder einen Preis aus der Tombola zu erhaschen, habe ich neben zwei Tradis auch noch zwei virtuelle Caches besucht.

GC7B76E – Hügelgräbergruppe Behringen

GC7B8QE – Die Ruhestätte im Russenholz

Und gegen Ende des Events habe ich sogar noch den hosenlosen Yeti am Gipfelkreuz des Mount Wilsede gesehen.

Es war ein schöner Tag, das Wetter war besser als erwartet und ich habe viele bekannte und unbekannte Geocacher getroffen. Sollte es dort mal wieder ein Event geben werde ich sicher wieder dabei sein wenn es der Terminplaner zulässt.

Danke für das Event.

LOUIS CIFER

Mal kurz nach Bremerhaven…

…weil ich ja nach nun 12 Jahren Geocaching endlich mal auf Profis treffen wollte.

Vor ein paar Wochen bekam ich den Hinweis auf dieses Event von Karl mags, ich sollte mir das Listing doch einmal anschauen.

„Einmal mit Profis in Bremerhaven“ – GC8HNVF – von „die Profis

Als erstes dachte ich mal: „Was sind das denn für Idioten die sich selber so arrogant als „Profis“ betiteln ??!“

Aber vielleicht wollen „die Profis“ ja auch einfach mal nur Profis treffen, ich sollte nicht immer so negativ denken.

Beim weiteren studieren des Listings machte es dann gleich noch einmal „Aha“ in meinem Kopf…

In den ersten „Will Attands“ kamen gleich Vorschläge zur Verlegung des Eventortes.

Bremerhaven ist sicher nicht die schönste Stadt Deutschlands, hat aber durchaus schönere Orte als eine Hundekackwiese.

Diese Vorschläge wurden aber großzügig von den Profis abgelehnt.

Grundsätzlich würde ich ein solches HalbstundenGummipunktEvent gar nicht besuchen, aber dieses hatte noch eine andere Besonderheit ganz speziell für mich.

Dazu gibt es eine kurze Geschichte, wie Ihr wisst ist mein Nickname LOUIS CIFER, diesen trage ich bereits seit den 70er Jahren in der Motorradszene. Da war es klar das ich diesen auch vor nun schon 12 Jahren (25.01.2008) beim Hobby Geocaching angemeldet habe.

Ca. 7,5 Jahre später (20.09.2015) kam dann ein weiterer Teufel in dem Spiel dazu, er nannte sich LouisCifer. Das eine solche Namensgleichheit öfter mal Ungereimtheiten auf den Plan ruft war damals schon klar. So wurde ich immer wieder gefragt warum ich denn Dosen logge an denen ich nie war oder warum ich mich nicht melde wenn ich schon auf einem Event in der Nähe bin. Da der andere teuflische Kollege ebenfalls sehr aktiv ist kam es eben öfter zu Verwechselungen.

Das oben erwähnte Event bot mir nun die Möglichkeit meine „billige Kopie“ einmal persönlich kennen zu lernen, und das wollte ich mir nicht nehmen lassen.

Also wurde das gelbe Biest aus dem Fegefeuer geholt, für ein halbes Monatsgehalt Futter in den Rachen geworfen, und gemeinsam mit meinem Junior die Fahrt nach Bremerhaven angetreten.

Da wir wie immer viel zu früh am Eventort waren haben haben wir das Handy befragt ob es nicht noch einen Tradi in der Nähe gibt.

Zum einen wäre dort GC64Y6M – Bremerhavens ehemalige Werften – Rickmers Werft direkt am Eventort und ein paar Meter weiter noch GC2W8ZV – Werft 1.

Auch wenn die letzten beiden Vorlogs bei der Werft 1 jeweils ein DNF (Did not find) waren wollten wir uns wenigstens die Location einmal anschauen.

Der Weg ist schließlich das Ziel…

Ich seh‘ Dich

Der Turmdrehkran

Da ist er in voller Größe

Leider haben auch wir nix gefunden

Von dort aus ging es dann in aller Ruhe zurück zum Eventort, dort dann noch schnell den anderen Tradi gesucht, gefunden und geloggt. Da kamen auch schon die ersten Cacher, es wurde geschnackt und dann kam eben auch mein Namensvetter. Ich habe ihm mein Leid geklagt, wir haben über dies und das gesprochen und haben festgestellt das wir noch eine weitere Gemeinsamkeit haben. Unsere Vornamen beginnen beide mit M, er heißt Martin, ich ja bekanntlich Michael. Nur der Teufel weiß warum ich immer gedacht habe das er Fred heißt…

Es war ein nettes Gespräch, kein Streit oder Mißgunst auf den Namen des anderen, obwohl ich immer noch finde er sollte ein 666 an seinen Nicknamen hängen…

Nach einer guten Stunde waren Junior und ich durchgefroren und sind wieder zum gelben Biest gegangen um in aller Ruhe zurück ins Fegefeuer zu fahren.

Also liebe Leser, falls Ihr mal wieder glaubt das ich unberechtigter Weise eine Dose von Euch logge oder wenn ich mich nicht melde, dann vergewissert Euch an Hand des richtig geschriebenen Nicknames ob ICH das wirklich war. Es gibt zwei von uns, der Teufel lauert eben überall.

Viele Grüße an Martin (LouisCifer), vielleicht klappt es ja mit einem Treffen auf dem Event in Prag ??!

Danke an die Orga für das HalbstundenGummiPunktEvent.

 

Bleibt bunt…

Micha

aka

LOUIS CIFER (der einzig wahre Teufel)

#lol #nixfürungut #MartinisteinGuter

Erstens kommt es anders…

…und zweitens als man denkt.

Eigentlich hatte ich für heute die neue Gassirunde von wesercarl auf dem Garmin. Das wären dann 20 Tradis plus ein Bonuscache in der bereits 7ten Auflage auf ca. 10 km Strecke gewesen. Da mir seine Runden immer gut gefallen wollte ich diese neue eben für heute zu meiner Gassirunde machen. Leider hat sich aber meine Hündin Lady an der Vorderpfote verletzt und ich musste gestern noch den Tierarzt aufsuchen. Sie bekam einen Verband, dieser darf nicht nass werden. Da für heute aber wieder den ganzen Tag nur Regen angesagt wurde musste ich diese Runde erst einmal auf Eis legen. Da meine Frau und Junior heute nichts besonderes vor hatten wusste ich das Lady gut versorgt ist und so konnte ich mir etwas anderes für heute suchen.

So fiel meine Wahl auf das MEGA-Event GC83333 „Angrillen im Garten, 2020 kann starten“ in Hannover.

Ich fuhr gegen 09:30 Uhr im Fegefeuer los, mied die Autobahn und bin in aller Ruhe zum Ort des Geschehens gefahren an dem ich pünktlich um 11:00 Uhr angekommen bin. Und da ich ein Glückskind bin habe ich sogar einen Parkplatz in der Nähe finden können. Von dort aus konnte ich in aller Ruhe in den Vorgarten von lavette96 schlendern und ich fragte mich ob es überhaupt möglich ist ein Mega im Vorgarten stattfinden zu lassen??!

Oha, hier ist ja schon so richtig etwas los, ich schätze um die 200 Gäste waren wohl schon anwesend und auch auf dem Weg zur Location fielen mir die ganzen Cacher auf die überall verstreut in Hannover ihre Dosen jagten. Ob das gut gehen kann?

Eines vorweg, JA es kann gut gehen. Perfekt ausgeschildert, super nette Helfer an Wurstbude, Getränkestand, der TB-Tracking-Bude, der Bon Ausgabe und auf dem Platz, alles trug dazu bei das es ein Erfolg zu werden scheint. Händler waren in der Garage untergebracht, das war auch gut so denn es nieselte leider die ganze Zeit.

Ich habe mich ca. drei Stunden auf dem Platz aufgehalten, viele liebe Menschen von nah und fern endlich einmal wieder gesehen, natürlich wurden wieder Pins und Coins und andere Trackable getauscht.

Dann hat die Kälte aber doch gesiegt und ich wollte langsam wieder Richtung Fegefeuer aufbrechen, natürlich wurde aber vorher noch das Logbuch signiert.

Und dieses Event hielt für mich noch eine weitere Überraschung bereit, nein, nicht die unzähligen Labcaches die rund um den Eventort verteilt waren (einen habe ich auch gespielt, stand ich ja quasi genau daneben), sondern mitten auf dem Platz stand auch das Banner aus dem Headquarter mit dem man die Möglichkeit hat in 2020 einen einzigen LocationlessCache zu loggen (GC8FROG). Dazu muss man sich mit dem Banner ablichten um dann dieses Foto mit seinem Log hochzuladen. Diese Möglichkeit habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Ich kann aber auch die „alten Hasen“ unter den Cachern verstehen wenn sie sich aufregen das sie jetzt nicht mehr die Einzigen sind die ein solches Icon auf ihrer Habenseite stehen haben. Aber ich freue mich trotzdem über diesen Zugewinn.

Gegen 15:30 Uhr war ich dann wieder zu Hause und habe meine Logs geschrieben. Dabei ploppte dann auch noch ein neues Souvenir für dieses Event auf.

Mein Fazit: Natürlich hätte ich gerne einen gesunden Hund mit gehabt, aber dieser „Notnagel“ heute hat doch eine Menge Spaß gemacht und für mich hat sich dieser kurze Ausflug doch sehr gelohnt. Dafür sage ich an dieser Stelle noch einmal Danke an die Orga, aber auch Danke an die Teilnehmer und an die Pintauscher und Tagverschenker.

Ich wünsche allen ein gesundes und erfolgreiches Cachejahr 2020,

bleibt bunt,

Gruß in die Runde,

LOUIS CIFER