MEGA Event in Goslar

klang vielversprechend, war aber eher enttäuschend…

Ich hatte im Harz einen Termin und so bin ich am Mittwoch abend mit meiner Frau und Lady in unser Feriendomizil gefahren.

Am Donnerstag sollte dann ja das Event GCADWK0 „Treffen sich mehrere…“ in Goslar stattfinden und vom Ferienhaus bis dort sind es ca. 20 Minuten Anfahrt.

Ich war gegen 13:50 Uhr am Parkplatz (dieses sei positiv vermerkt, jede Menge Plätze und zudem noch kostenfrei) und schlenderte dann in Ruhe zu den Eventkoordinaten.

Dort erwartete mich ein Pavillion vom Veranstalter, ein paar wenige Stehtische und ein paar Banner, sowie das Logbuch.

Und sonst?

NICHTS!

Kein Klo, keine Getränke, weder Eiswagen noch sonst irgend etwas kulinarisches, dafür aber Top Wetter wie es Ende Februar im Harz eher selten ist.

Als Händler war ausschließlich die Laserbu.de mit einem kleinen Stand vertreten.

Ein paar Labcaches die man spielen konnte, ein paar langweilige Tradis bei denen das Logbuch von Hand zu Hand gereicht wurde.

Das hatte eher den Charakter von einem Halbstunden-Parkplatz-Event, aber als MEGA??? Sorry, das war nix, unter Mega verstehe ich etwas anderes.

Wäre ich extra dafür angereist wäre ich absolut enttäuscht gewesen.

Ich habe mich darauf beschränkt mit den Menschen zu plaudern die ich sehr mag und mit denen nur selten zusammen kommen kann. Das war wirklich schön und so blieb ich dann doch knapp drei Stunden. Hätte ich diese Freunde nicht getroffen wäre ich sicher nach 30 Minuten wieder gegangen.

Da ich öfter im Harz bin kenne ich Goslar natürlich auch schon ganz gut, für die Gäste des Events war das sicher ein anderes Erlebnis, denn Goslar ist wirklich eine tolle Stadt, und das eine oder andere Cacheerlebnis hat denen sicher den Tag gerettet.

Mein persönliches Fazit: Tolles Wetter, ein paar ganz liebe Menschen getroffen, die Pflichtpunkte für das Souvenir erledigt und zurück zum Ferienhaus und lieber noch ’ne schöne Runde mit der Lady durch den Wald gelaufen.

Heute gegen Mittag dann wieder zurück ins Fegefeuer, lese die Logeinträge und frage mich woher die ganzen Lobhudeleien zu dem Event kommen ??!

Wenn ich z.B. an das Event bei den Wikingern denke dann ist es doch ein Witz das dieses Event einen Megastatus hatte.

Durch den ALC waren dann auch die 4 Punkte schnell zu erreichen um das Leap Day Souvenir zu erspielen.

Ich erfreue mich nun an den beiden neuen Souvenirs die ich bekommen habe:

 

Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und hoffe das das Wetter noch etwas anhält…

 

Leap Day 2024

 

Morgen ist es wieder soweit, der 29. Februar ist bei Groundspeak der Leap Day und da gibt es auch wieder ein Souvenir.

Was muss ich dafür tuen?

Groundspeak schreibt im Blog dazu:

Den Schalttag gibt es nur einmal alle vier Jahre.

Aus diesem Grund werden am 29. Februar Geocacher noch aktiver als sonst, um ihren Fundkalender zu füllen, Events zu organisieren und ganz allgemein vier Jahre Geocaching in einen Tag zu quetschen.

Zum Andenken feiern wir den zusätzlichen Tag 2024 mit einen speziellen Souvenir!

Wie kann ich das Souvenir erhalten?

Stürze Dich ins Abenteuer und verdiene das Souvenir zum Schalttag 2024.

Dazu musst Du am 29. Februar vier beliebige Geocaches, Events oder Adventure Lab® Standorte loggen.

Welche Geocaches zählen für das Souvenir?

Traditionelle Geocaches
Multi-Caches
Virtuelle Caches
Letterbox-Hybride
Alle Event-Caches
Rätsel-Caches
Webcam-Caches
Earthcaches
Wherigo-Caches
Adventure Lab® Standorte

Kann ich auch unterschiedliche Geocache-Arten kombinieren?

Ja! Jede Kombination aus Geocaches und Adventure Lab-Standorten ist möglich und zählt für das Souvenir.

Jeder der Caches, die Du an diesem seltenen Datum loggst, steht stellvertretend auch für die nicht vorhandenen 29. Februare der letzten Jahre. Wir sagen zwar nicht, dass Zeitreisen existieren, aber das kommt dem ziemlich nahe!

Markiere Dir das Datum im Kalender und bereite Dich darauf vor, die verlorene Zeit am Schalttag 2024 nachzuholen!

GCADWK0

„Treffen sich mehrere… am 29.02.2024“

MEGA-Event in Goslar / Harz

Ich fahre heute abend in unser Feriendomizil in den Harz und da bietet es sich an morgen das Mega-Event in Goslar zu besuchen. Dort dann noch einen Adventure Labcache ablaufen und somit dürfte das Souvenir verdient sein.

Dazu freue ich mich auf ein paar Cachekollegen die ich lange nicht gesehen habe.

Vielleicht treffe ich DICH ja auch dort ?!

Weiter geht’s – Hallo 2024

Ich wünsche allen Lesern meines kleinen Tagebuchs ein frohes neues Jahr und vor allem ein gesundes 2024.

Seid Ihr gut gestartet?

Hier ging es etwas unruhig los, 03:00 Uhr ins Bett, 06:30 Uhr Sohnemann von Silvesterparty abgeholt. Ab 08:00 Uhr große Hunderunde mit vielen anderen Hundemenschen im Wald zur Neujahrsrunde, gegen 11:00 Uhr zurück am Auto. Ab nach Hause und erst mal in Ruhe und ausgiebig frühstücken.

Gegen 14:00 Uhr dann Start zu einem Neujahrsevent:

GCAGCQW

„Hallo 2024“

Owner: Die Nemos

Ort: N 52° 59.812 E 009° 04.412

D1.0 / T1.0

Startzeit: 15:00 Uhr / Endzeit: 17:00 Uhr

Wie schreiben „Die Nemos“ so schön im Listing?

Hallo liebe Cachergemeinde!

  • Noch nicht genug gefeiert?
  • Scharf auf einen Eventpunkt?
  • Du trinkst Glühwein oder alkoholfreien Punsch?
  • Du magst Kekse?
  • Außerdem gibt es auch wieder leckere Bratwurst in Brötchen.

Falls Du irgend etwas mit „Ja“ beantworten kannst, dann bist Du hier genau richtig und herzlich willkommen.

Welche der Fragen ich mit JA beantwortet habe müsst Ihr erraten, auf jeden Fall wollte ich dort hin. Die Anreise könnte spannend werden da die Location zur derzeitigen Hochwasserregion gehört. Am einfachsten wäre es das Boot aus dem Winterquartier zu holen… Aber faul wie ich bin habe ich dann doch den Jeep genommen.

Das Cachemobil ließ ich im Ort Achim stehen und machte mich weiter zu Fuß auf den Weg. Das ging besser als ich gedacht habe und so kam ich pünktlich an der Eventlocation an.

Wo ist die Weser? Wasser soweit das Auge reicht…

 

Es wurde ein sehr schöner Start in das neue Cachejahr und mit meinem „attended“ habe ich mir dann auch das erste Souvenir „Greetings 2024“ verdient. Nu aber keine Panik, Ihr könnt Euch dieses Souvenir noch bis zum 08. Januar 2024 verdienen, einfach einen Cache loggen, ein Event besuchen oder eine Station eines Adventure Labcaches absolvieren. Das sollte für jeden machbar sein.

Ich bin gespannt was das Jahr 2024 noch an Abenteuern für mich vorbereitet hat ?!

 

Auf jeden Fall bin ich bereit, was habt Ihr für Ziele in 2024?

Jahresabschluss-Glühwein

mit (Schrott)-Wichteln

 

 

Wenn Käpt’n MANTLAU zum Event ruft dann kommen alle von nah und fern.

Die „will attend“ Liste liest sich wie das „who is who“ der regionalen Cacherszene.

 

 

 

GCAH8QJ

„Jahresabschluss-Glühwein mit (Schrott) – Wichteln“

Veranstaltungsort: „Weinhof in Stuhr

 

Wir trafen uns um 18:00 Uhr auf der gemütlichen Winterterasse des Weinhofs, so waren wir draußen aber von einem geschlossenen Zaun vom Wind geschützt. Parkplätze gibt es in ausreichender Menge, aber auch noch genug Ausweichplätze in der Nähe. Ich war wie immer überpünktlich vor Ort.

Wer wollte konnte ein Schrottwichtelgeschenk mitbringen, möglichst bis zur Unkenntlichkeit verpackt. Dieses wurde dem Owner übergeben, der klebte eine Nummer darauf und steckte einen Zettel mit dieser Nummer in die Losbox. Dann durfte jeder der ein Geschenk abgegeben hatte eine Nummer ziehen und bekam so sein (Schrott)Wichtelgeschenk.

 

 

Es war ein sehr schöner Abschluß für die Cachesaison 2023, ich glaube alle Gäste haben sich sehr wohl gefühlt, dieses ist sicher auch dem freundlichen Personal des Weinhofs geschuldet.

Danke an MANTLAU für das Ausrichten, irgendwo sehen wir uns irgendwann nächstes Jahr wieder.

Kommt alle gesund in das neue Jahr, Micha (aka LOUIS CIFER)

 

HHM5CJ

 

 

Nun wie immer noch ein paar unkommentierte Fotos von dem Abend:

Wintersonnenwende auf Metalhenge

Metalhenge ist der Name eines astronomischen Aussichtspunktes und einer Kunstinstallation in Bremen, die sich in etwa 40 Metern Höhe auf dem östlichen, stillgelegten Teil der Blocklanddeponie im Stadtteil Walle befinden.

GCAEAJ1 – Event-Geocache – Owner: KARL

Wintersonnenwende auf Metalhenge

D1.0/T3.0

22. Dezember 2023

Nahezu alle archäoastronomischen Stätten liegen nicht auf einem Berg, sondern in der Ebene. Es gibt nur wenige Ausnahmen, wie Monte Albàn in Mexiko, einige griechische Tempel und die Pagode in Bagan (Myanmar). Metalhenge ist schon von Weitem sichtbar und ändert seine Erscheinung, je mehr man sich nähert.

Die Höhe des Aussichtspunktes Metalhenge beträgt 39,50 m. Hinzu kommen etwa 1,50 m Augenhöhe. Damit hat man – bis auf die Westrichtung, die von einem höheren Teil der Blocklanddeponie gekennzeichnet wird – einen guten Rundumblick.

Die Stelen aus recycelten Hafenspundwänden sind etwa zwischen 2,50 m und 4,00 m hoch. Sie sind auf einem Kreis mit 25 m Durchmesser angeordnet.

Die Sichtweite zum Horizont, also die Kimmtiefe, beträgt 22,4 km. Das ist deutlich mehr, als die 4,7 km Sichtweite, die man hat, wenn man direkt am Boden steht.
Allerdings wird die Sichtweite oft durch die Trübung der Atmosphäre eingeschränkt:

  • außergewöhnlich klar: 280 km
  • sehr klar: 50 km
  • klar: 20 km
  • leicht diesig: 10 km
  • diesig: 4 km
  • starker Dunst, leichter Nebel: 2 km
  • mäßiger Nebel: 1 km
  • dichter Nebel, Starkregen: 100 m
  • extremer Nebel, Schneetreiben: 10 m

Heute bei Dunkelheit, Regen, Hagel und Sturm war die Sicht zwischendurch sogar mal ganz gut.

WARUM fährt man dann zu einem solchen Event?

Ganz einfach! Weil es geht… und Kult ist !!!

Das Event sollte um 18:00 Uhr beginnen, so bin ich ca. eine Stunde vorher im Fegefeuer aufgebrochen.

Ich hatte ca. eine halbe Stunde Anfahrt plus der Aufstieg vom Parkplatz, so kam ich überpünktlich oben an.

Der Platz füllte sich zusehends und trotz des Wetters haben einige den Weg nach oben gefunden.

Gute Gespräche mit alten Weggefährten und für mich neuen Gesichtern rundeten das Treffen ab.

Irgendwann wurde es dann doch zu ungemütlich und ich machte mich an den Abstieg zurück zum Cachemobil.

Ab nun werden die Tage wieder länger…

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.