NSG Barneführer Holz

Natur pur erwartet Euch im Naturschutzgebiet Barneführer Holz (und Schreensmoor) nordwestlich von Sandhatten. Das wunderschöne Wald- und Feuchtwiesenareal liegt im Talraum der Hunte. Der Fluss schlängelt sich hier durch teilweise uralte, knorrige Bäume, Sumpfgebiete und Feuchtwiesen. Der Name des Waldes verweist darauf, dass dieser bereits im 14. Jahrhundert existierte, als das Adelsgeschlecht der Bernefuer Herren- und Eigentumsrechte im Gebiet um Wardenburg ausübte. Die Wanderung startet beim Parkplatz der Revierförsterei Sandkrug. Von dort aus geht es auf naturbelassenen Waldwegen, die festes Schuhwerk erfordern, zum benachbarten Naturschutzgebiet Tannersand und Gierenberg, ein überwiegend mit Nadelbäumen bestandenes Binnendünengebiet, in das mehrere Weiher mit Sümpfen eingebettet sind. Die Püttenhütte in Hatten, wo die Möglichkeit einer Rast besteht, und das Alte Jagdhaus sind weitere Stationen auf dem idyllischen Weg, der hier teilweise direkt entlang der Hunte führt. In der Nähe des Alten Jagdhauses steht die älteste Douglasie Europas, die Anfang der 1840er Jahre gepflanzt wurde, inzwischen 30 Meter hoch ist und als Naturdenkmal gilt. Zurück geht es teils entlang der Bahnlinie zur Revierförsterei.

Ich war hier am 25.07.2021 das letzte Mal, damals habe ich den Adventure Labcache

„NSG Barneführer Holz und Schreensmoor“

gespielt.

Die Gegend hatte mir extrem gut gefallen.

Hier ein paar Fotos aus Juli 2021:

Mai 2024: Heute wollte ich dann endlich mal die Daten für den Bonuscache GC9965T „NSG Barneführer Holz und Schreensmoor – Lab Bonus“ zusammen sammeln.

Der ist etwas anders als man es vielleicht von anderen ALC-Bonus-Dosen gewohnt ist.

Es reicht nämlich nicht aus den ALC zu absolvieren, für den Bonus muss man noch andere Referenzpunkte aufsuchen und dort ebenfalls ein paar Daten notieren.

Um 08:30 Uhr bin ich mit „Lady“ auf die Runde gegangen und trotz Pfingstsonntag haben wir (fast) niemanden gesehen, so macht es Spaß.

Diese Gegend ist eine absolute Empfehlung, wer gerne in der Natur unterwegs ist, der wird sich hier mit oder ohne Hund so richtig wohl fühlen.

Wir wünschen Euch einen schönen Pfingstsonntag,

Lady & Micha

 

BOAH EY …

… was für eine Shyce !

Angelockt durch 159 Favoritenpunkte habe ich meine morgentliche Hunderunde in diese Gegend gelegt um mir diesen Cache anzuschauen.

GC7E9Y6

BOAH EY – DRIVE IN – TB HOTEL TASCHEN-CITO – ALTE B6

versteckt seit: 30.10.2017

Tja, was soll ich sagen? Lest einfach meinen Logeintrag

Wartung ist sooo wichtig, solche Geocaches möchte niemand finden.

Der Wald ist aber echt super und die anderen 4 Dosen die ich finden durfte waren ja auch nicht schlecht und haben Spaß gemacht.

Lady hatte Ihren Spaß und darum geht es hauptsächlich auf meinen Touren.

„da hinten wollen wir hoch?“

„nu aber erst mal kleine Pause“

Schönes Pfingstwochenende, Lady & Micha

Unterwegs in Niedersachsen

In der Gemeinde Hoyerhagen bei Hoya im Landkreis Nienburg befindet sich der geographische Mittelpunkt Niedersachsens. Das Regionalmagazin „Hallo Niedersachsen“ vom NDR ist 2003 auf die Suche gegangen und hat schließlich mit der LGN, der Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsen hier durch ein kompliziertes rechnerisches Verfahren bestimmt. Als Kennzeichnung wurde dort ein eigens gefertiger Stein gesetzt der allen Besuchern den genauen Punkt zeigt.

In der nahgelegenen Classic-Tankstelle im Norden von Hoya kann man sich dann eine kostenlose Urkunde über den Besuch des Mittelpunktes abholen.

Dort in der Nähe hat das Team camperfree82 bereits zu Ostern 2024 eine kleine gleichnamige Tradirunde mit 12 „Ostereiern“ gelegt.

(Link zu der #1)

Diese habe ich heute als erste GassiCacheRunde mit meiner Lady abgelaufen.

 

Als Parkmöglichkeit bietet sich die „Mitte Niedersachsens“ an und von dort aus ging es zu Fuß zur Nummer 1 und einmal im großen Kreis bis zur Nummer 12 und zurück zum Cachemobil.

Es liegen dort noch weitere Geocaches, diese habe ich aber schon früher besucht.

Wer noch nie hier war wird aber noch mehr Möglichkeiten finden.

Cachemobil abgestellt

Ein Ei, ein Ei …

Lady an der geographischen Mitte Niedersachsens

 

Die Runde war gut zu laufen, die „Eier“ sind fair versteckt. Alle Behälter waren intakt, hatten trockene Logbücher und noch viel Platz für weitere Einträge. Menschen haben wir nur in der Ferne gesehen, landschaftlich bewegt man sich zwischen Rapsfeldern und Windrädern auf befestigten Straßen. So macht cachen mit Hund Spaß.

Wir sagen nun „Danke für die Runde.

 

 

Zwei alte Männer im Wald

Bereits im August 2023 hatte ich im Podcast „CacHeFreQueNz“ von dem Nachtcache GC8FARF Dakar 2.0 gehört und seit dem ist er mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen.

Ich hatte dann irgendwann einen Aufruf im Blog gestartet das ich ein Teammitglied (Navigator) für diesen Cache suche.

Zu meiner großen Freude meldete sich dann Andreas, ein alter Freund und Weggefährte bei mir. Er hätte Interesse mal wieder ein Abenteuer mit mir zu bestreiten und so schrieben wir erst hin und her und immer mehr kam die Lust auf es tatsächlich anzugehen. Ihr kennt Andreas sicher von seinem Podcast „Konservenradio Dosenhausen“ und/oder unter dem Geocaching Nicknamen „TravellingJack„, kurz T.J.

Nun sollte es am 05.04. – 07.04.2024 losgehen, wir buchten eine Unterkunft und reisten aus zwei Richtungen an.

Ich hatte am Freitag vormittag noch Termine die ich nicht wegdrücken konnte und so kam ich erst gegen 15 Uhr im Fegefeuer los um zur ersten Etappe los zu fahren.

Die Unterkunft hatte T.J. ausgesucht und es war eine wirklich gute Wahl, es hat mir super gefallen.

Freitag Abend haben wir nur noch zusammen gegessen und dann lange an der Bar gesessen…

Samstag, der große Tag…

Nach dem Frühstück sind wir erst mal ein wenig an die See gefahren um auf unser Schrittziel zu kommen.

Am Nachmittag zurück zum Hotel, lecker essen und langsam auf den Nachtcache einstimmen.

Als Starttermin sind wir für 20:00 Uhr gebucht.

Was wir dort erlebt haben? Das wäre viel zu aufwendig um das in einen Blogartikel zu verfassen, aber Andreas hat als Podcaster natürlich fleißig den Rekorder mitlaufen lassen und eine Sonderfolge über unser Abenteuer zusammen gebastelt.

Wenn Ihr nun neugierig geworden seid, dann hört doch einfach mal in die Episode Nummer 183 beim Konservenradio Dosenhausen rein. Es ist eine epische Sendung, oder wie heißt es wenn viel Atmo dabei ist? LoL, neugierig geworden?

Dann klickt einfach auf das folgende Episodenlogo und Ihr werdet direkt auf die Folge geleitet.

Es sind gute 2,5 Stunden Hörerlebnis zusammen gekommen und wir wünschen Euch viel Spaß beim hören.

CCFJNN

Mit solch einem Navigator würde ich jederzeit wieder ein solches Abenteuer bestreiten, Danke Andreas für Deine Begleitung. Ich war selten so tiefenentspannt wie an diesem Wochenende.

WO geht es als nächstes hin???

Weiter geht’s – Hallo 2024

Ich wünsche allen Lesern meines kleinen Tagebuchs ein frohes neues Jahr und vor allem ein gesundes 2024.

Seid Ihr gut gestartet?

Hier ging es etwas unruhig los, 03:00 Uhr ins Bett, 06:30 Uhr Sohnemann von Silvesterparty abgeholt. Ab 08:00 Uhr große Hunderunde mit vielen anderen Hundemenschen im Wald zur Neujahrsrunde, gegen 11:00 Uhr zurück am Auto. Ab nach Hause und erst mal in Ruhe und ausgiebig frühstücken.

Gegen 14:00 Uhr dann Start zu einem Neujahrsevent:

GCAGCQW

„Hallo 2024“

Owner: Die Nemos

Ort: N 52° 59.812 E 009° 04.412

D1.0 / T1.0

Startzeit: 15:00 Uhr / Endzeit: 17:00 Uhr

Wie schreiben „Die Nemos“ so schön im Listing?

Hallo liebe Cachergemeinde!

  • Noch nicht genug gefeiert?
  • Scharf auf einen Eventpunkt?
  • Du trinkst Glühwein oder alkoholfreien Punsch?
  • Du magst Kekse?
  • Außerdem gibt es auch wieder leckere Bratwurst in Brötchen.

Falls Du irgend etwas mit „Ja“ beantworten kannst, dann bist Du hier genau richtig und herzlich willkommen.

Welche der Fragen ich mit JA beantwortet habe müsst Ihr erraten, auf jeden Fall wollte ich dort hin. Die Anreise könnte spannend werden da die Location zur derzeitigen Hochwasserregion gehört. Am einfachsten wäre es das Boot aus dem Winterquartier zu holen… Aber faul wie ich bin habe ich dann doch den Jeep genommen.

Das Cachemobil ließ ich im Ort Achim stehen und machte mich weiter zu Fuß auf den Weg. Das ging besser als ich gedacht habe und so kam ich pünktlich an der Eventlocation an.

Wo ist die Weser? Wasser soweit das Auge reicht…

 

Es wurde ein sehr schöner Start in das neue Cachejahr und mit meinem „attended“ habe ich mir dann auch das erste Souvenir „Greetings 2024“ verdient. Nu aber keine Panik, Ihr könnt Euch dieses Souvenir noch bis zum 08. Januar 2024 verdienen, einfach einen Cache loggen, ein Event besuchen oder eine Station eines Adventure Labcaches absolvieren. Das sollte für jeden machbar sein.

Ich bin gespannt was das Jahr 2024 noch an Abenteuern für mich vorbereitet hat ?!

 

Auf jeden Fall bin ich bereit, was habt Ihr für Ziele in 2024?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.